Amelie Fischer's Herzblog

Gesundheits Tipps für Ihr Herz

Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen und Herzkrankheiten vorbeugen

Lachen regt die Herztätigkeit an und befreit von seelischem Druck

| 3 Kommentare

Herzhaft lachende ältere Frau/© by Ponds5, 1@zurijetaHaben Sie sich schon mal beobachtet, wie befreit man von einem seelischen Druck sein kann nach einem heftigen Lachanfall ?

Warum Lachen so gesund ist

Durch Lachen werden alle Organe bewegt und durchgerüttelt, was sich sehr vorteilhaft für unsere Gesundheit erweist. Das Zwerchfell wird regelrecht in Bewegung gebracht, so dass es eine Art Massagetätigkeit auf die Nachbarorgane ausübt. Beim Lachen zieht sich das Zwerchfell zusammen und dehnt sich wieder aus. Herz und Lunge, die oberhalb des Zwerchfells ihre Lage einnehmen, aber ebenso Leber, Bauchspeicheldrüse, Teile von Magen und Darm profitieren davon, wenn man täglich kräftig lacht.

Das Lachen bewirkt durch die Massage des Zwerchfells, dass alle Drüsen angeregt und die Säfte von diesen ins Blut abgegeben werden, dadurch kann die Endorphinausschüttung im Gehirn positiv beeinflusst werden. Die Absonderung von Endorphinen hilft bekanntlich bei der Schmerzbekämpfung.

Die Herztätigkeit wird durch das Lachen sehr stark angeregt und bei einem längeren Lachanfall kann man durchaus außer Atem kommen. Eine momentane Überanstrengung ist danach spürbar, aber nach kurzer Zeit ist der Zustand wieder normal.

Hierzu kann ich eine lustige Geschichte anführen:

Vor vielen Jahren beim Bemalen von Ostereiern kam ich mit meiner Schwester so sehr ins Lachen, wir konnten gut 15 Minuten nicht mehr aufhören und der quer gespannte Muskel des Zwerchfells schmerzte fast schon, aber anschließend war das ein tolles Gefühl und heute noch reden wir darüber, denn so einen langen Lachanfall hatten wir seit damals nicht mehr.

Beim Lachen bekommen auch die Lungen ein Quantum mehr Sauerstoff. Wir atmen bei kräftigem Lachen über die Hälfte mehr Atemluft ein. Das ist natürlich wieder ein Vorteil für die Gesundheit.

Im Äußeren wird durch das Lachen eine positive Stimmung sichtbar, das Herz schlägt freudiger, die Miene hellt sich auf und wer krank ist wird in einer solchen guten Gefühlslage viel eher an Gesundheit denken.

Lachen ist wie Medizin

Ich habe schon oft in meinem Buch und den Blogartikeln immer wieder auf den Vorteil des positiven Denkens hingewiesen. Lachen Sie viel und eine gute Stimmung wird dauerhaft werden. Die Auswirkungen sind vielfältig. Denken Sie nur wie missmutige Gedanken die Brust, ja alle Zellen möchte man sagen, beklemmen. Beim Trübsal blasen sind wir ohne Schwung, drehen im Kreis ohne was zu vollbringen und werden oft auch noch krank dabei. Der Schlaf ist schlecht, die Herzkranzgefäße leiden darunter, ebenso wird die Harmonie der Drüsen sehr gestört. Es bringt überhaupt nichts, seine Sorgen zu pflegen, es ergeben sich nur nachteilige Zustände daraus.

Nicht umsonst schickt man in Kliniken zu kranken Kindern die Clowns, sie können lachen und gesunden schneller. In Schulen hat man festgestellt, dass heitere Kinder häufig bessere Leistungen bringen als Kinder die freudlos und schlecht gelaunt am Unterricht teilnehmen.

Man kann als eventuell pessimistisch veranlagter Mensch nicht von heute auf morgen sein Naturell ändern, aber auf Grund des Wissens, dass Lachen eine große Hilfe für körperliche und seelische Gesundheit sein kann, sollte man es üben.

Lachen ist eine Medizin, nehmen Sie jeden Tag ein Glas davon, so wie Sie sonstige Medizinen auch nehmen. Probieren Sie es unbedingt aus, wenn Sie von Missmut, Sorgen und negativer Stimmung geplagt sind oder glauben, dass es in Ihrem Leben nichts zu lachen gibt. Zwingen Sie sich während solch schlechter Tage auch zu künstlichem Lachen und Sie werden sehen, dass Sie sich durch Übung plötzlich in einer besseren Gefühlssituation befinden, eine andere Stimme bekommen, freundlich zu sich selbst werden und eine gute Laune Sie völlig überraschend aus dem Tal des Pessimismus herausführt.

Es ist sehr vernünftig, sich seine Sorgen (oder nur vermeintliche) einfach wegzulachen. Ihr seelisches Gleichgewicht gewinnt sehr, indem Sie Lachen und Freude im Alltag oft praktizieren.

Wie oft lachen wir nach Jahren über Ereignisse, die uns im Moment des Erlebens zur Verzweiflung brachten. Viele Sorgen die man sich macht, treffen meistens gar nicht ein, aber jedes Lachen, jede Freude macht uns gesünder und die Tage richtig lebenswert.

Jetzt in der „fünften Jahreszeit“ haben in vielen Regionen auch Nichtlacher die Gelegenheit, auf Grund von lustigen Sendungen ihr Zwerchfell zu erschüttern und können so schon einen Anfang zu einem Lachexperten machen.

Vielleicht haben Sie Freude an der Geschichte, die ich recherchiert habe :

Norman Cousins, in den 70er Jahren Leiter der „Saturday Reviev“ hat sich aus langer und schwerer Krankheit durch seine selbst erfundene Therapie befreit. Seine Krankheit betraf vor allem Gelenke und Muskeln. Von seinen Ärzten war er nahezu aufgegeben und seine Gesundungsmöglichkeit wurde als 1:500 bezeichnet.

Seine selbst ausgedachte Behandlung bestand aus drei Dingen:
Täglich starkes Lachen, erzeugt durch komische Filme und lustige Bücher, zweitens den starken, bewussten Willen gesund zu werden und drittens Gaben von Vitamin C.

Er ist der Ansicht, dass Lachen mechanisch imstande ist, brachliegende, gesundheitsfördernde Elemente im Körper zu stärkerer Aktivität anzuregen. Die Immunitätsbildung im Körper wird dadurch verstärkt und andere Hilfskräfte des Körpers erweckt. Die strikte Durchführung seiner Therapie hat ihm zur Gesundheit verholfen. “

Mr. Cousins hat seine Erfahrungen in einem Artikel zusammengestellt, der im „New England Journal of Medicine“ erschienen ist. Er schrieb ein Buch mit dem Titel „Anatomy of an Illness“.

Machen wir es doch wie Mr. Cousins!

Beste Gesundheit für Sie

Ihre Amelie Fischer

3 Kommentare

  1. Spaß, Lachen und Tanzen sind die wichtigsten Dinge in meinem Leben, da ich als Workaholic (ich bin jahrzehnte schon selbstständig und Einzelkämpfer) nur so abschalten kann. Dazu gehören bei mir viele Bekannte und etliche Freunde die mir dabei helfen. Ich kann Amelies Ausführungen nur bestätigen, weil ich danach lebe.
    Und auch das positive Denken darf man nicht vergessen, denn alle negativen Einstellungen ziehen Negatives an, das ist die Regel der Resonanz.
    Und wenn man wirklich mal unten ist…… es kann dann nur wieder bergauf gehen. Es ist immer Licht am Ende des Tunnels ! 🙂

    Übrigens: „Albern“ sein macht auch Spaß, egal wie alt man ist!!!!!!!

  2. Hallo Petra,

    ja diese Ansichten kann man nur teilen. Und es ist absolut richtig, dass albern sein auch dazu gehört. Das Kind in uns, das ja nach wie vor da ist, sollte man nicht unterdrücken. Es ist so wichtig.

    Herzliche Grüße
    Beatrice

  3. Lachen ist die beste Medizin. Wer lacht lebt länger und vor allem gesünder. Diese alte Volksweisheit hat sich in der Zwischenzeit sogar zu den Medizinern und den Psychologen durchgesprochen. Tatsächlich haben Wissenschaftler der amerikanischen Universität Stanford den Humor entschlüsselt. Humor macht high und Humor ist eine Glücksdroge, die vielen anderen Drogen überlegen ist, weil sie weder dick macht, noch verboten ist und außer Bauchmuskelschmerzen, feuchten Augen und ein bißchen Luftnot hat sie keinerlei gefährlichen Nebenwirkungen.

    In unserem Gehirn wird Dopamin ausgeschüttet laut den Stanford Professoren. Erstens wenn wir ein freundliches Gesicht sehen. Angeblich wenn wir Geld sehen oder wenn wir ein hübsches Gesicht sehen und letzteres kann ich bei Deinem hübschen Gesicht

    „Beatrice“

    nur voll bestätigen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg