Amelie Fischer's Herzblog

Gesundheits Tipps für Ihr Herz

Vorsicht bei Schlafmittel und Antidepressiva

| 2 Kommentare

Kürzlich konnte ich in einem Bericht lesen, dass Frauen mindestens 3mal häufiger zum Arzt gehen, als unsere männlichen Mitmenschen. Demzufolge bekommen Sie auch entsprechend mehr Medikamente verschrieben, in erster Linie Beruhigungs- und Schmerzmittel. Trotz oder vielleicht wegen dieser Tatsache sind Frauen aber nicht gesünder.

Seit Jahren wird darüber diskutiert, auch in meinem Bekanntenkreis, dass Frauen beim Arzt oft nicht wirklich ernst genommen werden. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man nicht selten als Hypochonder belächelt wird, was dann dazu führt, dass man die Praxis mit einem Schlafmittel- oder Antidepressiva-Rezept wieder verlässt.

Weil ich Sie über Tipps informieren will, die Ihr Herz gesund erhalten oder zu einem gesunden Herzen führen sollen, möchte ich darauf hinweisen, dass z.B. ein Herzmittel mit dem Stoff Disopyramid, Chinidin oder Procainamid unter Umständen Ihren Herzschlag in eine gefährliche Höhe treiben kann. Nicht weniger schädlich ist Erythromycin. Dieser Inhaltsstoff kann sich so ungünstig auswirken, dass es, gerade bei Frauen, zu Herzrhythmusstörungen kommt und einen Herzstillstand verursachen kann. Wenn Sie dieses Antibiotikum verschrieben bekommen, achten Sie unbedingt auf Ihren Herzrhythmus !

Befassen Sie sich also einmal genauer mit dem, was Sie verschrieben bekommen und halten Sie Ausschau nach Naturheilmitteln, so oft es geht. Übernehmen Sie selbst die Kontrolle, Ihr Körper wird es Ihnen danken.

2 Kommentare

  1. Ich habe herz Rhythmus Störungen. 20 14 war alles ok. 20 15 bekam ich schwere Depressionen. Ich bekomme cymbalta 60mg, pregabalin 75mg und eine halbe pipamperon. Jetzt bin ich zum EKG und hab diese herz Rhythmus Störungen. Der kardiologe sagt es komme von den Psychopharmaka, der psychiater sagt nicht. Da ich nie gut schlafe nehme ich seit ein paar Monaten ein Viertel Schlaftablette von ratiopharm. Woran kann es liegen?

  2. Sehr geehrte Frau Förster,

    Ihr Kardiologe hat m.E. Recht. So viel Chemie bringt den Kreislauf durcheinander
    und Ihr Herz aus dem Takt.
    Mit den von Ihnen genannten Arzneien bin ich nicht vertraut und kann Ihnen daher
    empfehlen, sich nochmals mit Ihrem Kariologen zu abzusprechen.
    So, wie Sie das jetzt handhaben stören sie das Gleichgewicht Ihres Herzens
    sehr empfindlich.
    Außerdem rate ich Ihnen dringend davon ab, Schlafmittel zu nehmen, egal in
    welcher Dosierung. Sie wirken noch lange in den Tag nach und führen zu
    Koordinationsschwierigkeiten. Ihr Verhalten und Ihr Gang werden immer unsicherer
    werden und Sturzgefahren sind programmiert.
    Wenn Sie nicht schlafen können meditieren Sie oder nehmen Sie ein gutes Buch
    zur Hand oder hören sanfte Musik. Alles ist besser als Schlafmittel einzunehmen,
    sogar auch mal ein paar Stunden wach zu liegen.

    Ich wünsche Ihnen, dass Sie Ihre Probleme bald in den Griff bekommen. Haben
    Sie etwas Geduld mit sich selbst. Es gibt immer eine Lösung !

    Beste Grüße
    Amelie Fischer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg