Amelie Fischer's Herzblog

Gesundheits Tipps für Ihr Herz

Strophanthin: Seine Wirkung und warum es so wenig verschrieben wird

| 120 Kommentare

Heute veröffentlichen wir einen Gastbeitrag von Rolf Petry, Heilpraktiker und Autor. Er behandelt in seinem Buch „Die Lösung des Herzinfarkt-Problems oder Strophanthin-eine pflanzliche Substanz ohne Nebenwirkungen“ umfassend dieses wichtige Thema:

Strophanthin, eine pflanzliche Substanz ohne ernste Nebenwirkungen, ist auch nach strengen Kriterien die optimale, tatsächlich so gut wie 100-prozentige Vorbeugung und Behandlung des Herzinfarkts und der Angina pectoris. Dies ist sehr überzeugend dokumentiert, mit vielen Studien (z.T. sogar doppelblind) und Berichten von Tausenden von deutschen Ärzten mit Erfahrungen über Jahrzehnte und mit Zigtausenden von Patienten. Da Strophanthin einmal ein anerkanntes, ja sogar gefeiertes Mittel der Schulmedizin war, ist kein anderes alternatives Mittel, keine andere Natursubstanz so gut dokumentiert. Strophanthin wurde neuerdings auch als körpereigene Substanz identifiziert. Mit den Zerbeißkapseln oder den Tropfen in der Tasche kann jeder Patient mit akutem Herzinfarkt oder Verdacht hierauf sein eigener (erster) Notarzt sein.

Realistisches Fazit aus den Daten: Eine Welt ohne Herzinfarkt könnte tatsächlich durchaus längst Realität sein !!!

Strophanthin wirkt sogar in so winzigen Mengen, daß hochgerechnet sogar homöopathisches g-Strophanthin (in der D4-Potenz) noch 1000-fach über der wirksamen Konzentration im Blut zu finden sein wird.

Erwiesen ist auch die (zum Teil sensationelle) Wirksamkeit bei Herzschwäche, Bluthochdruck, Schlaganfall, Demenz, arterielle Verschlußkrankheiten (z.B. der Beine), Glaukom, z.T. auch Asthma bronchiale, endogene Depression.

Es gibt keinen einzigen medizinischen Grund gegen dieses „Insulin des Herzens“, nur einen wirtschaftlichen: Mit Strophanthin könnte man so gut wie alle anderen Medikamente ersetzen und wohl auch viele Bypass- und Stent-Operationen, d.h. jedes Jahr etliche Milliarden Euro einsparen. Deswegen hat die Pharmaindustrie kein Interesse an Strophanthin, im Gegenteil.

Es ist ein Skandal, dass diese segensreiche Substanz von der orthodoxen Medizin nachweisbar fehl beurteilt und abgewehrt wird, z.T. mit polemischen Angriffen einer Handvoll hoher Professoren, sodass in den Lehrbüchern Unwahres steht und die meisten Ärzte desinformiert sind und es nicht verschreiben. Auch für die Massenmedien ist das ein Tabu-Thema, das totgeschwiegen wird.

Hinweise zu Strophanthin verschreibenden Ärzten oder Bezugsmöglichkeiten bei Lieferschwierigkeiten über den Großhandel beim Autor des Fachbuchs zum Thema: strophanthin@web.de

Das Buch ist sowohl für Laien als auch für Mediziner geschrieben, allgemeinverständlich und doch wissenschaftlich exakt, mit Vorwort von Prof. Hans Schaefer: „Die Lösung des Herzinfarkt-Problems oder Strophanthin-eine pflanzliche Substanz ohne Nebenwirkungen“

120 Kommentare

  1. Pingback: Strophanthin - Lebensretter bei Herzinfarkt? - Seite 13

  2. Pingback: warum wird das iphone 5 heiss | iPhone Info und Tips

  3. Pingback: Press article collection (unsorted) | Marine-Science.news & Marine-Medicine.news

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg